Mittwoch, 06. Juni 2006
 
 
 
 
 
 
 
 
 

12. Treff

Heiße Themen zum kalten Juni-Anfang

Geplante Ausstellungen mit Partnerstädten und -gemeinden, ein Überblick über die Nachteile für die Kulturschaffenden, die mit der Novellierung des Urhebergesetzes einhergehen und neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit untereinander – das waren die zentralen Themen beim zwölften Abend der Kreativen am vergangenen Dienstag.

Wiesensteig. Das Kaminzimmer des Hotels und Gasthofs „Am Selteltor“ stellte die inspirierende Kulisse bei der jüngsten Zusammenkunft des KulturFreienTreffs (KFT) Landkreis Göppingen. „Wir feiern heute schon das Einjährige“, stellte die Initiatorin, Adriana Rossi, fest. Doch statt Sekt blieb es beim Selters – zu viele Themenpunkte galt es mit klarem Kopf zu verfolgen. Einer davon ist die geplante, künftige Vernetzung mit den Kollegen aus und in den Partnerstädten und -gemeinden der hiesigen Kommunen. So berichtete der Schauspieler Wolfgang Klein von seinen Gesprächen, die er unter anderem im Rahmen des Maientags mit Vertretern aus Göppingens befreundeten Verwaltungsbezirken führte. „Für eine Ausstellung noch in diesem Herbst reicht es zeitlich leider nicht mehr, da die Fristen für entsprechende Anträge auf EU-Fördergelder für uns zu kurz angesetzt waren. Jedoch standen alle Personen, mit denen ich gesprochen habe, einem Projekt, wie zum Beispiel eine Ausstellung mit Werken hiesiger Künstler in den Partnerstädten und -gemeinden grundsätzlich positiv gegenüber. Wir können also davon ausgehen, dass wir spätestens im Oktober nächsten Jahres mit wenigstens einer Veranstaltung außer Landes aufwarten können“, lautete Kleins zuversichtliche Prognose.

Ein ganz anderer, jedoch nicht minder spannender Schwerpunkt des Abends: Die geplante Änderung des Urhebergesetzes. Karoline Gilbert, Marketingfachfrau und Sängerin, fasste die Diskussion zusammen, die sie bei einer Veranstaltung der Verwertungsgesellschaft (VG) Wort am 1. Juni in Stuttgart verfolgt hatte. Das Resümee: „Wir müssen alles daran setzen, dass der von der Bundesjustizministerin Brigitte Zypries vorgelegte Entwurf noch einmal grundlegend überarbeitet wird. Schließlich ist es unser Geld, mit dem hier gespielt wird.“ Um eventuelle juristische Formfehler von vornherein zu vermeiden, hatte der ehemalige Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Auswärtigen (später Staatsminister im Auswärtigen Amt) der Jahre 1970 bis 1976 – seinerzeit mit Walter Scheel als Außenminister – unter den Bundeskanzlern Willy Brandt und Helmut Schmidt sowie Journalist und Buchautor, Karl Moersch, angeboten, seine Erfahrungen für eine aktive Einflussnahme bei der Novellierung zur Verfügung zu stellen.

Das dritte und letzte Hauptthema schließlich war das Ergebnis einer Umfrage. Deren Kurzfassung, erschienen unter dem Titel „Die Region Stuttgart als Standort für Unternehmen der Kreativwirtschaft“, die bei der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS) erhältlich ist, zeigt auf, dass der Landkreis Göppingen in dieser Hinsicht an letzter Stelle steht. „Insofern ist es bis zum Medienstandort noch ein weiter Weg“, so Rossi. „Mit mir sind es bei der ,Initiative MedienRegion Stuttgart’ erst fünf Vertreter unseres Landkreises. Aber zumindest sind wir jetzt auf dem Weg“, erklärte die freie Journalistin und „Öffentlichkeitsarbeiterin“ weiter. Dazu gehöre ihrer Meinung nach auch das Projekt des kreisweiten „Kultur-Almanachs“, dessen erste Ausgabe Mitte des Monats in Druck gehen wird. „Wer sich hier also noch präsentieren möchte, muss sich beeilen. Der allerletzte Termin für die Auftragsannahme ist der 12. Juni.“

Wer mehr zu den Meetings sowie zu den laufenden Konzepten erfahren möchte: Im Internet ist alles unter der Adresse www.kulturfreientreff.de zusammengestellt. Die nächste Zusammenkunft findet am 4. Juli ab 19.30 Uhr im Keramik-Atelier von Rose Kehl-Brübach in Hohenstaufen statt. (ar; ca. 3.820 Anschläge)


 

DOWNLOAD
Themenleitfaden 06.06.2006
(WIN.doc 81 KB)

LOCATION

Hotel - Gasthof am Selteltor
Inhaber Familie Storr
Westerheimer Str. 3
73349 Wiesensteig
Tel.: 07335/183-0
Fax: 07166 650
Email:
info@selteltor.de
Internet:
www.selteltor.de